Maschinenbau

Metaldyne Blanko

Auftragsabwicklung

Die Auftragsabwicklung ist ein vereinfachtes Projektmanagement, bei dem sich Prozesse der Stammorganisation stark mit Projekt-Tätigkeiten überlagern. Das Projekt-Management übernimmt dabei alle Funktionen, die in der effizient standardisierten Auftragsabwicklung nicht abgedeckt sind. Dazu gehören alle technischen und organisatorischen Klärungen bezüglich Werkstücken, Terminen, Projektänderungen, Abnahmebedingungen, Geometrien, Qualitäten, Prototypenserien, Schulungen und was sonst noch so anfällt. Immer geht es darum, die Abläufe flüssig zu halten, Hindernisse aus dem Weg zu räumen, Schwierigkeiten und Risiken vorauszusehen und zu managen.

Link zum Projekt. 

Kundenbetreuung

Bei großen Projekten ist intensiver Kundenkontakt auf verschiedenen Ebenen unumgänglich. Jeder Kunde ist aus seiner Sicht der Einzige und Wichtigste und erwartet wertschätzende Rundumbetreuung, die ihm das Gefühl gibt, in den besten Händen zu sein. Stichworte hierzu sind "single point of contact" oder "one face to the customer". Im Kern bedeutet das - Anwalt des Kunden zum Unternehmen zu sein und im Gegenzug Anwalt des Unternehmens gegenüber dem Kunden.

Site Management

Auf großen Baustellen erwarten Kunden während der Inbetriebnahmephase einen "white collar" Ansprechpartner, der seine Bedürfnisse versteht und gegenüber dem Maschinen- oder Anlagenhersteller vertritt. Um das Vertrauen des Kunden zu gewinnen und zu behalten, ist das Verständnis für die Belange des Kunden von entscheidender Bedeutung. Ebenso gehören Verhandlungsgeschick und stilsicheres präsentieren zum Repertoire. Der Kunde als wichtigster Stakeholder will zu jedem Zeitpunkt genau informiert sein, wo sein Projekt steht. Er will, dass seine Punkte adressiert werden. Für ihn hängt viel davon ab. Er will keine Überraschungen erleben.

DDC 07 19 046

Werkzeugmaschinen

Maschinenbau von der Sondermaschine zur Turn-Key-Lösung. Transferstraßen und Rundtaktmaschinen sind optimale Lösungen, wenn kurze Taktzeiten und somit große Stückzahlen gefordert sind. Einzelmaschinen oder komplette Fertigungslinien als Turn-Key-Lösung. Maßanfertigung mit hoher Serienreife. Sondermaschinen aus einen Baukasten aus standardisierten und in der Praxis bewährten Modulen. Dieser Baukasten umfaßt Achsmodule, Bearbeitungseinheiten, Vorrichtungsbaukästen sowie Automatisierungsbausteine. Die Zuverlässigkeit dieser bewährten Module ist Garant für die hohe Verfügbarkeit dieser individuell konfigurierten Sondermaschinen. Werkstücke sind z.B. Pleuel, Zylinderköpfe, Blöcke, Kurbelwellen, Getriebegehäuse, Kupplungsgehäuse, Abschlußdeckel ....

Turn-Key-Lösungen

Bei der Konzeption kompletter Fertigungslinien steht ein breites Produktionsspektrum zur Verfügung, um die Anforderung in Bezug auf Produktionsstückzahlen und Werkstückflexibilität optimal umsetzen zu können. Das Spektrum umfasst:

  • Rundtaktmaschinen
  • Transferstraßen
  • Bearbeitungszentren
  • Montagemaschinen
  • Schleifen, Honen
  • Waschen
  • Messen, Klassifizieren
  • Handling
  • Automation
  • Verpacken, Palettieren

Montagemaschinen

Voll- und halbautomatische Montagemaschinen, als autarke Einheiten und zu komplexen Montageanlagen verkettet, inklusive Planung, Konstruktion, Realisierung und After-Sales-Service nach der Inbetriebnahme.

Verpackungsmaschinen

Maschinen oder Anlagen zur Herstellung einer Verpackung, zum Abpacken bzw. Abfüllen bestimmter Mengen eines Produkts und zur Dekorierung und Beschriftung der Verpackung.

Handling und Transport

  • Transferstraßen
  • Bearbeitungszentren
  • Werkzeugmaschinen
  • Montagemaschinen
  • Verpackungsmaschinen

Rufen Sie an, stellen Sie uns Ihre Fragen!

Wir freuen uns darauf, Sie zu unterstützen! 0173 - 6271 651 oder info@exproma.de Kontaktformular